Kleidungsvorschläge für deine Körperform


Wenn man den Trends folgt, ist es nicht so schwierig, elegant auszusehen, solange man seinen Körper kennt!

          Designer Abendkleider Verleih

Viele Marken können sich dem Trend „Love your body“ nicht mehr entziehen und unterstützen es mittlerweile sogar. Das hilft euch perfekt passende Kleider zu finden.

Entscheidend ist, dass ihr eure Tabus langsam bei Seite legt. Fokussiert euch auf die richtigen Modelle und die passenden Farben. Zeigt die elegante Dame in euch!

Stellt euch folgende Frage: Welche Bereiche an meinem Körper finde ich am schönsten?

Und somit natürlich auch die folgende Frage: Welche Regionen an meinem Körper sind mir am unangenehmsten?

Wenn ihr diese Fragen beantworten könnt, dann wird unsere Arbeit einfach.

Hier mal ein Beispiel:  Du erhältst ständig Komplimente für deine schönen Beine, aber dir gefällt dein Bauch nicht, weil du denkst er lässt dich dick aussehen.

Dann könnte dein Look folgender sein: Ein Minirock oder Hotpants mit High Heels und einem Boyfriend Blazer.

Die Formel ist einfach. Verstecke deine Körperregionen, die du eher nicht so toll findest und zeig besonders die Stellen die dir gefallen.

Natürlich ist  dennoch das Wichtigste, deinen Körper zu lieben!

 

Du bist eher klein…

Was du tragen solltest:

Es geht darum deine Beinlänge optisch länger wirken zu lassen. Mit hautfarbenen Stilettos, eng anliegenden Hosen, gestreiften Längsstoffen und Hüten kannst du garantiert optisch 10 cm rausholen.

Von Vorteil ist immer, von oben bis unten die gleiche Farbe zu nutzen. Wenn es keinen offensichtlichen Unterschied in deinen Körperproportionen gibt, könntest du kontrastierende Farben zusammen verwenden.

Dinge, von denen man sich fernhalten sollte:

Locker sitzende Hosen, Caprihosen, Ballerinas und ärmellose Unter-Knie-Kleider lassen dich kürzer aussehen als du bist. Wenn du denkst, dass du übergewichtig bist, dann wirst du diese Teile in deiner Garderobe möglicherweise nie bevorzugen.

 

Wenn deine Brüste groß sind...

Was du tragen solltest:

Als erstes solltest du BHs bevorzugen, die deine Brüste eher kleiner erscheinen lassen. Blusen mit Fledermausärmeln und V-Ausschnitt, ärmellose Kleider mit quadratischem oder Polokragen sollten die Passform deiner Garderobe sein.

Aus irgendeinem Grund gibt das Tabu, wenn man große Brüste hat, sollte man eher keine Blusen tragen.

Wenn du eine schmale Taille hast, bricht das Tabu. Also kaufe dir eine stilvolle Bluse, die zu deiner Taille passt. Es besteht kein Zweifel, dass du attraktiver als je zuvor aussehen wirst.

Dinge, von denen du dich fernhalten solltest:

Zu enge Blusen und sehr taillenbetonende Blazer. Außerdem könnten kurzärmelige T-Shirts mit Rundhalsausschnitt dich übergewichtet aussehen lassen.

 

Wenn du eine breite Hüfte hast...

Was du tragen solltest:

Konzentriere dich auf deinen Ausschnitt. Bestimmte Schnitte passen besser zu Birnenformen, da sie die Schultern betonen. Breite Ausschnitte und schulterfreie Modelle erweitern die Schultern optisch und lenken die Aufmerksamkeit nach oben.

Versuche deine Taille zu betonen, um eine Sanduhr-Silhouette zu kreieren. Ein Kleid mit Gürtel ist beispielsweise eine gute Möglichkeit deine Taille zu betonen.

Dinge, von denen du dich fernhalten solltest:

Denkt daran, dass enge Jeans, Hüfthosen und kurze enge T-Shirts deine Hüften stärker betonen. Darüber hinaus zeigen synthetische und

Leinenstoffe mehr Linien. Sei mutig und probiere die Stoffe aus.

 

Wenn deine Beine kräftig sind...

Was du tragen solltest:

Wenn deine Größe es hergibt, dann kannst du deine Beine mit langen Röcken / Kleidern und High Heels verstecken. Schlaghosen können auch dein Retter sein. Klassische oder moderne Westen, sowie Blazer können deinen Look vervollständigen.

Wenn du ein Minirock im Winter tragen möchtest, dann solltest du dir undurchsichtige Strumpfhosen anziehen. Diese lassen deine Beine schlanker wirken. Im Sommer kannst du deine schön gebräunten Beine ruhig zeigen.

Dinge, von denen du dich fernhalten solltest:

Vermeidet Miniröcke oder Röcke unterhalb der Knie, wenn du deine Beine nicht betonen möchtest. Ballerinas und Hüfthosen wären auch nicht vorteilhaft.


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen